Destination Kranjska Gora

Obersavatal

Entdecken Sie den Schatz!

Im Norden von den Karawanken umrahmt, im Süden von den Julischen Alpen. Im Osten Jesenice, im Westen die Wasserscheide der Flüsse Sava und Zilja. Die Sommer frisch, die Winter kalt. Ausgedehnte Nadel- und Lärchenwälder,Bergkiefern oberhalb der Waldgrenze. An Wild finden sich Gemsen, Rehe und Hasen, an Bergvögeln Birkhähne und Greifvögel.

Das Obersavatal (Zgornjesavska dolina, auch Dolina oder Gornjesavska dolina), eines der schönsten Alpentäler, liegt im äußersten Nordwesten von Slowenien, dicht beim Dreiländereck zu Österreich und Italien.

Vom Norden her wird es vom Randkranz der Karawanken eingefasst und vom Süden her von den Julischen Alpen. In östlicher Richtung verläuft die Grenze unter Jesenice, wo das Obersavatal sich in die Radovljiška kotlina öffnet und im Westen durch die Wasserscheide zwischen dem Flussgebiet der Sava und Gail, westlich von Rateče.

Auf den ausgeprägteren, fruchtbareren und wegen der Sonnenlage auch klimatisch günstiger gelegenen Berghöhen entstanden auf der Karawankenseite 10 Siedlungen. Wegen dem Bergklima und der begrenzten Höhe für die Landwirtschaft wurde Dolina erst spät besiedelt; die ältesten Siedlungen entstanden erst im 11. Jahrhundert.

Das Obersavatal ist voll von ethnografischen Juwelen und bietet zugleich modernen Abenteuersport. Auf der einen Seite ruhig und einsam, auf der anderen ein Schauplatz lebhafter Gesellschaftsveranstaltungen.

Das Obersavetal war schon immer ein Schatz, für den man sich Zeit nehmen muss und den man von allen Himmelsrichtungen her durchkämmen muss, zu allen Jahreszeiten und mit allen seinen Erlebnissen, und das wird es auch immer bleiben.

Besorgen Sie sich zuerst eine Panoramakarte des Obersavatals im Touristen-Informationszentrum Kranjska Gora.

 

Kranjska Gora
Mojstrana
Podkoren
Rateče - Planica
Gozd Martuljek
Dovje
Dovje und Belca
Zgornja Radovna
Julische Alpen

Was suchen Sie?

Suche